Home
Wir über uns
Chronik  
Öffnungszeiten
 

Homburger Tafel wird mit Vereinsgründung eigenständig

Das Caritaszentrum Saarpfalz hatte am Donnerstag, 22.03.07 zur Gründung des Vereins Homburger Tafel in das Erbacher Haus der Begegnung eingeladen. Mit 40 Personen folgten zahlreiche Ehrenamtliche und Unterstützer der Homburger Tafel diesem Aufruf.

Das Projekt Homburger Tafel sei erfolgreich angelaufen erklärte Hellmanns, wobei dieser „Erfolg“ auch deutlich die Armut und die Schattenseiten im Saarpfalzkreis zeige. Projektleiter Roland Best stellte fest, dass mit dieser Vereinsgründung die Homburger Tafel nun auch rechtlich auf eigene Beine gestellt wird. Als Mitglied der Bundestafel bestehe zudem die Möglichkeit, auf bundesweit verteilte Spenden der Foodbanks und wesentliche Vergünstigungen bei Versicherungen, Fahrzeugen und Telekommunikation zurückzugreifen.

Bernward Hellmans begrüßte für die Caritas alle Ehrenamtlichen, den Homburger Beigeordneten Herrn Schneidewind und Herrn Heib, Leiter des Kreissozialamtes sowie Jürgen Grötschel, Leiter des Caritaszentrums Saarpfalz. Nach der Satzungsdiskussion folgte die offizielle Vereinsgründung der Homburger Tafel sowie die Annahme der Satzung. Als erster Vorsitzender wurde der bisherige Projektleiter Roland Best gewählt. Die bisherige Projektleiterin Anita Graf wurde zur 2. Vorsitzenden sowie Ingeborg Rippel zur 3. Vorsitzenden bestimmt. Schatzmeisterin wurde Irene Arbeiter, das Amt der Schriftführerin übernahm Doris Lehmann, eine der Initiatorinnen des Projekts Homburger Tafel beim Caritaszentrum Saarpfalz. Zur Kassenprüfung wurden Stefanie Wellner und Hans Hittinger gewählt.

Im Mai 2006 wurde die Homburger Tafel als Projekt der Caritas gegründet und versorgt mittlerweile jede Woche 1400 Personen mit Lebensmitteln. Achtzig Ehrenamtliche sammeln, sortieren und richten die Lebensmittel für die Ausgaben Montags- und Freitagsnachmittags. Zahlreiche Firmen unterstützen die Homburger Tafel mit Sach- und Lebensmittelspenden. Einer der Höhepunkte in den letzten Monaten war die Übergabe des langerwarteten Kühlfahrzeuges. Die Firma Greiwe Sozialsponsoring hatte im Saarpfalzkreis zahlreiche Unternehmen gefunden, die mit ihrer Werbung den Kauf des Kühlfahrzeuges ermöglichten. Des weiteren spendete die Bäckerfamilie Lindemann ihr ehemaliges Firmenfahrzeug für die Homburger Tafel. Am 02.02.07 gab das Homburger Frauenkabarett eine Benefizveranstaltung für die Ehrenamtlichen und Unterstützer der Homburger Tafel. Diese wurden für ihr Engagement mit den Höhepunkten aus den Programmen des Frauenkabaretts belohnt. Die Tafel ist mit ihrer Ehrenamtlichen Arbeit auch als Verein auf das Engagement und den Ideenreichtum der Homburger Bürger angewiesen. Ebenso ist die enge Zusammenarbeit mit dem Caritaszentrum Saarpfalz sowie der Stadt Homburg und dem Saarpfalzkreis für den Homburger Tafel e.V. in Gründung auch in Zukunft selbstverständlich.

 
 

Auf dem Foto sehen Sie den Vorstand des neugegründeten Vereins von links nach rechts: Ingeborg Rippel, Roland Best, Irene Arbeiter, Anita Graf, Doris Lehmann, Hans Hittinger, Steffi Wellner sowie weitere Ehrenamtliche der Homburger Tafel nach der Vereinsgründung.

 

Organisation
Vorstand
Mitarbeiter
Mitmachen
Kontakt
Voraussetzung
Ritter der Tafelrunde
Links
Hintergrund
Presse
Impressum