Home
Wir über uns
Chronik  
Öffnungszeiten
 

 

 
Dieser Tage wurde in den Räumen der Homburger Tafel die neue Kooperation zwischen der Stadtverwaltung Homburg – dem Amt für Frauen, Jugend, Senioren und Soziales – und der Homburger Tafel vorgestellt.

 

 

Ingrid Braun mit Ulrike Molitor, BG Rüdiger Schneidewind, OB Karlheinz  Schöner, Gabriele Schreck und Roland Best (Mitte) bei der Homburger „Tafel"
 
Das Beratungsangebot, das die Mitarbeiter der Homburger Stadtverwaltung  anbieten, erstreckt sich auf die Bereiche Allgemeiner Sozialdienst, Seniorenberatung und Behindertenarbeit. Ausdrücklich betonen Oberbürgermeister Karlheinz Schöner, der Beigeordnete Rüdiger Schneidewind sowie der Vorsitzende der Homburger Tafel, Roland Best, dass alle Hilfesuchenden die Beratung in Anspruch nehmen können. Es kommt nicht darauf an, ob jemand im Besitz eines Berechtigungs-Ausweises der Tafel ist. Wichtig ist dabei, dass die Beratung dort angeboten wird, wo die Fragen aufkommen. Dem ist man mit diesem neuen Angebot näher gekommen. Die Mitarbeiter stehen an jedem zweiten und vierten Montag im Monat in der Zeit von 14.30 bis 16 Uhr für Fragen und Auskünfte zur Verfügung.

 

 

                                                      

Organisation
Vorstand
Mitarbeiter
Mitmachen
Kontakt
Voraussetzung
Ritter der Tafelrunde
Links
Hintergrund
Presse
Impressum